#1

Kennen Sie die Evolutionsgeschichte der Sexpuppen?

in Here is your first Forum Tue Apr 07, 2020 5:30 pm
by Erin Quintero • 1 Post

Wenn Sie etwas über Sexpuppen gelernt haben, sollten Sie wissen, wie realistisch die aktuellen Sexpuppen sind. Allerdings sind Sexpuppen am Anfang nicht so gut. Sexpuppen, die als menschliche Masturbationswerkzeuge geboren wurden, sollen im Zweiten Weltkrieg veröffentlicht worden sein. Nach verschiedenen im Umlauf befindlichen Materialien kann Hitler als "sexuell motiviert durch irgendeine Art von Puppen" bezeichnet werden.



Es gibt zwei allgemeine Aussagen über Hitlers Beziehung zu Sexpuppen: Eine ist, dass Hitlers reines Verbot deutscher und nicht-arischer Frauen, um die Authentizität deutscher Blutlinien sicherzustellen, zu einer Entwicklung der Sexualität geführt hat, die der physiologischen Struktur von Frauen ähnelt. Puppen; ein anderes Sprichwort, dass Hitler sich in der Nazi-Armee ausbreitete, um sexuell übertragbare Krankheiten zu verhindern, befahl er dem SS-Kommandeur Himmler, heimlich silikonpuppen zu entwickeln.

Obwohl diese Studie nicht vollständig erfolgreich war, endete sie mit der Niederlage der Nazis, aber vielleicht inspiriert davon, und später begann Deutschland ab den 1950er Jahren, ähnliche Sexspielzeuge zu verkaufen.

Aufblasbare Puppe, lang trocken und sonnig

In den 1970er Jahren begannen Sexpuppen in die Phase der kommerziellen Entwicklung einzutreten. Japan hat ein kunststoffähnliches, aufblasbares menschliches Masturbationsgerät entwickelt. Da es dem aufblasbaren Schwimmring sehr ähnlich ist: Es kann gefaltet und im Gebrauch aufbewahrt werden und muss nur aufgeblasen werden, um die Form des menschlichen Körpers anzunehmen. Daher wird es auch als "aufblasbare Puppe" bezeichnet.

Tatsächlich waren die aufblasbaren Puppen dieser Zeit nicht so sehr "humanoide Masturbationsgeräte", sondern "humanoide Ballonspielzeuge" - und sie waren einfache und grob gefertigte Ballonspielzeuge. Im Vergleich zu den aufblasbaren Maskottchen vor dem Einkaufszentrum sehen diese aufblasbaren Spielzeuge nur menschlicher aus und haben ein oder zwei Löcher, durch die die Leute entlüften können.

Trotzdem haben die meisten Nachfrager aufgrund des Aufkommens aufblasbarer Puppen das Gefühl, dass die langfristige Dürre sonnig ist, und sobald sie auf den Markt gebracht werden, werden sie hoch gelobt - insbesondere in Japan sind die Verkäufe sehr beliebt! Es gibt andere extreme Verwendungszwecke für diese Art von Dingen. Als beispielsweise Australien Anfang Januar 2011 überflutet wurde, kamen zwei 19-jährige Jugendliche zur Rettung, indem sie eine aufblasbare Puppe als Rettungsring nahmen.

Tragbare Puppe, praktisch, aber nicht zufrieden

Einer der Trends in der menschlichen Erfindung ist einfache Geschicklichkeit. In den 1980er Jahren gab es also eine "Palmenpuppe", die noch weit verbreitet war. Es entspricht in etwa einer großen, ausgehöhlten Banane. Es ist sehr bequem zu bedienen, leicht zu tragen und leicht zu verstecken. Es ist einmal ein Produkt geworden, das viele Verbraucher gerne kaufen.

Das Problem ist jedoch, dass sich eine so kleine Puppe nicht wesentlich von Masturbation unterscheidet. Schließlich hoffen die meisten Menschen immer noch auf eine erfüllende Umarmung, nicht nur auf eine volle Hand.

Simulationspuppe, realer und schöner

In den späten 1980er Jahren erschien eine einteilige Sexpuppe. Zu diesem Zeitpunkt nähert sich die tpe sexpuppen der Simulationsrichtung. Der ganze Körper der einteiligen Puppe ist zunächst noch hart, sogar eckig! Darüber hinaus ist ihre Haltung fest und einheitlich und es ist völlig unfähig, die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Menschen zu befriedigen.

Um diese Mängel zu überwinden, entwickelten die Menschen Anfang der neunziger Jahre den Prototyp der simulierten Liebespuppe, nämlich die kombinierte Sexpuppe. Alle Körperteile der Puppe können zerlegt und zusammengebaut werden, so dass unterschiedliche Körperhaltungen eingestellt werden können, um die Positionsanforderungen verschiedener Personen zu erfüllen. Einige Puppen können durch Ändern von Teilen aus verschiedenen Winkeln an ihre Lieblingshaltung angepasst werden.

Darüber hinaus sind ihre Gesichter schön geworden, was sich in gewissem Maße um die ästhetischen Bedürfnisse der Menschen gekümmert hat. Es ist immer noch unbefriedigend bei der Detailverarbeitung, beispielsweise ist die Haut immer noch hart und nicht empfindlich genug.

Tolles Upgrade von innen nach außen

Ende der 90er Jahre wurden die Skelettleistung, die Hautberührung und das Gesicht der Sexpuppen erheblich verbessert.

Japan begann zu versuchen, Puppen mit simulierten Knochen herzustellen, damit ihre Haltung flexibler ist und sich ändert, wodurch die Benutzer ein realistischeres Gefühl erhalten. Dies ist jedoch sehr schwierig. Schließlich sind menschliche Knochen und Gelenke komplex strukturiert und flexibel in ihren Aktivitäten. Es ist keine leichte Aufgabe zu imitieren.

Darüber hinaus begannen die Menschen, medizinische ungiftige weiche Silikon- oder PVC-Materialien in Sexqualität zu verwenden, um Sexpuppen herzustellen. Diese Materialien fühlen sich bei Berührung elastischer an. Die Puppe wird sogar mit einer Batterie versehen, damit sie für einen bestimmten Zeitraum eine konstante "Körpertemperatur" von 37 ° C beibehält und sich von echten Menschen berauscht fühlt!



Auch das Aussehen der Sexpuppe hat einen qualitativen Sprung gemacht. Ihre Haare bestehen vollständig aus echten Materialien, und das Gesicht wird größtenteils von der realen Person der AV-Schauspielerin gemacht, die sogar den Punkt des Realismus erreicht.

Errate mutig die Zukunft.

"Den Simulationsgrad weiter erhöhen" sollte der Haupttrend der zukünftigen Entwicklung von liebespuppen sein. Heutzutage kann die Sexpuppe die Freisetzung von Rea simulieren

https://wifesexdoll.reislogger.nl/unglau...kyrocket.386089

http://www.mon-premier-blog.fr/pickdolls...sex-leben/10532

https://ameblo.jp/pickdolls/entry-12582201369.html

Scroll up


Visitors
0 Members and 1 Guest are online.

We welcome our newest member: mobilejammer
Board Statistics
The forum has 43 topics and 43 posts.